I like to be in America ... Yukon, Alaska, BC, Texas, Südstaaten, Kolumbien

20Sept
2019

Wandern im Wells Gray und Fahrt nach Quesnel

Nachdem ich tief und fest im Motel geschlafen habe, bin ich in den Wells Gray Provincial Park gefahren und habe bei schönem Wetter eine kleinere Wanderung gemacht und ganz viele Wasserfälle angeguckt. Der Park ist voll davon. Das sind z.B die kleinen Niagarafälle:

Am frühen Nachmittag bin ich dann 5 Std. nach Norden nach Quesnel gefahren. Morgen will ich in die historische Stadt Bakerville (70 km entfernt) und es soll wieder regnen. Also habe ich mir hier für 2 Nächte ein günstiges Motel gesucht. Ich habe einfach keine Lust mehr auf Zelten im Regen. Und ich möchte mal wieder fernsehen😆

Auf meiner Wanderung gab es riesen Grashüpfer und einer ist mir ins Auto gefolgt. Ich hätte fast einen Unfall gebaut, als der plötzlich auf mein Lenkrad und dann an die Scheibe gehüpft ist. Jetzt sitzt er immer noch irgendwo im Auto. Ihhhhhh!😟

Neuste Erkenntnisse: Ich habe keine Angst vor Spinnen, aber vor riesen Grashüpfern ekele ich mich🦗

19Sept
2019

Kinney Lake und Weiterfahrt im Regen

Ich war heute schon um 7 statt um 8 wach, hatte nicht an die Zeitumstellung gedacht. 

Der Höhepunkt des Tages war die Wanderung zum Kinney Lake. Da ich schon so früh unterwegs war , waren noch kaum andere Wanderer unterwegs. Man läuft durch Regenwald mit riesigen Zedern und einem wild rauschenden Fluss bis zum See. Der Wald wirkt durch die vielen Farne und großen Blätter wie ein Zauberwald.

Als ich wieder auf dem Campground war , fing es an zu regnen. Ich war so genervt, dass ich alles zusammengepackt habe und 250 km südlich nach Clearwater  zum Wells Gray Park gefahren bin! Im Regen!! Ich habe mich dann im Overlook Inn einquartiert und hoffe auf besseres Wetter morgen.

Neuste Erkenntnisse: Ich hab das schlechte Wetter satt!

18Sept
2019

Waschen, Maligne Lake und zum Mount Robson

Habe eine Laundry in Jasper gefunden!!😀Die Wäsche wird jetzt 20 Minuten gewaschen,20 Minuten getrocknet und riecht zumindest wieder gut! Und Internet gibt es!!!😀

Dann have ich noch eine nette Frau aus Austin kennengelernt, die mir wertvolle Tipps gegeben hat und zusammen mit mir in einem Öko Café vegane Suppe gespeist hat. Vegan gibt es hier ziemlich häufig. Auch das macht Kanada irgendwie europäischer oder zumindest deutscher.

.....

Bevor ich mich zum Mount Robson River Campground aufgemacht habe, habe ich noch eine kurze Wanderung zum Moose Lake gemacht. Wunderschön, aber Moose (Elche ) habe ich nicht gesehen, dafür aber mehrere Männer in Tarnanzügen ausgestattet mit Kameras mit Linsen so lang wie ein Gewehr. Sie haben steif und fest behauptet das Moose wäre gerade im Wald verschwunden. Na wer es glaubt.....

Morgen geht es dann zur nächsten Wanderung zum Kinney Lake.

Neueste Erkenntnisse: 2 Engländer auf dem Campground haben auch verzweifelt versucht ein Feuer zu machen und sich von mir Firestarter geholt. Ich bin jetzt Profi😀

17Sept
2019

Edith Cavell Trail

Die heutige Wanderung auf dem Edith Cavell Trail war unglaublich schön! Ein Gletscher, ein Gletschersee, oben war eine Art Wiese - so schön!

Der Gletscher sieht aus wie ein Engel😀

Neuste Erkenntnisse: Ich werde fitter und habe heute mehrere Leute überholt!

16Sept
2019

Icefield Parkway

Ich weiß nicht, warum alle so einen Hype um den Icefield Parkway machen. Die ganzen Hotspots, die in allen Büchern stehen und im Visitor Center genannt werden, sind total überlaufen. Die Athabasca Falls sind von einem Betonweg umgeben, damit nicht alles kaputtgetrampelt wird, das Columbia Icefield ist sooooo überlaufen, dass man sich durch die Mengen quetschen muss. Riesige Gruppen von Japanern warten auf den Bus, der sie zum Gletscher fährt. Laufen scheint nicht so beliebt zu sein!

Die Landschaft rechts und links vom Parkway ist allerdings atemberaubend schön. Hohe Berge mit Gletschern, dann weite Täler mit Flüssen..

Abend bin ich in Jasper auf dem Wapiti Campground angekommen!

Neuste Erkenntnisse: Falls ich den Icefield Park irgendwann nochmal fahre, lasse ich die Hotspots aus, genieße die Landschaft und suche mir einen Wanderweg abseits des Rummels.

15Sept
2019

Richtung Jasper - Anfang vom Icefield Parkway

Es regnet immer noch, nicht ununterbrochen, aber immer wieder und besonders warm ist es auch nicht.

Hab mir heute ein leckeres Pancake Frühstück gemacht und bin nun wieder besserer Laune

😊

Hoffe, dass ich bald mal waschen kann. Ich habe fast nur noch dreckige Klamotten und stinke bestimmt schon 😆 (Matsch, Rauch, Regen....) Ich wasche mir die Haare nur noch alle 2 Tage, trage nur noch meine Wanderhose und mein Lippenstift ist in den Tiefen einer Tasche verschwunden. Geht trotzdem😀

So, ich mache mich jetzt auf den Weg und stoppe irgendwo zwischen Lake Louise und Jasper!

Bin auf dem Highway 11 abgefahren, weil ich in der Ferne die Sonne gesehen habe. Was für eine gute Entscheidung. Es ist wunderschön hier, viel schöner als auf dem Icefield Parkway! Kotenay Plains/Abraham Lake

Und der Campground Two O'Clock Creek ist traumhaft schön!

Neueste Erkenntnisse: Man gewöhnt sich an Kälte und Dreck und 7Grad empfinde ich als gar nicht mehr so kalt!

14Sept
2019

Waterfalls

Hab es geschafft ein Feuer mit nassem Holz zu machen! Juchhuuu!   (allerdings mit Firestarter-so was hatten die alten Trapper nicht😆)

Das Wetter ist nach wie vor mäßig! Bin dann zum Johnston Canyon, da 4 Std. gewandert, 2 Wasserfälle angeguckt weiter bis zu den Inkpots (11km hin und zurück) und dann weiter zu den Takakklaw Falls. Das sind die zweit oder dritthöchsten Fälle in Canada.

Neuste Erkenntnisse: Ich muss fitter werden😬 Hier läuft man so viel bergauf, und ich finde das so anstrengend!

13Sept
2019

Ausruhen!

Ich brauchte heute mal einen Ruhetag. Hab nur gelesen und was Leckeres gekocht und im Auto Anne with an E geguckt. 😊

Neuste Erkenntnisse: Im Auto Nexflix gucken auf dem Handy macht Spaß!! Ich kann kein Feuer mit nassem Holz machen😥

12Sept
2019

Lake O'Hara- ein besonderer Ort

Lake O'Hara! Wie lange habe ich mit Spannung auf diesen Tag gewartet! Meine Erwartungen wurden weit übertroffen. Das ist ein  wirklich magischer Ort.

Jeden Tag dürfen nur 42 Personen mit dem Bus zum See und ich habe  es geschafft und im April ein Ticket ergattert.😆

Fast 6 Stunden bin ich den Alpine Trail geklettert, gerutscht und gelaufen, habe gestaunt, geflucht, gejammert und bin am Ende dankbar , total erschöpft aber glücklich wieder unten angekommen! 

Neuste Erkenntnisse: Ich verstehe jetzt, warum man solche Orte schützen muss.

11Sept
2019

Lake Moraine mit den Massen

Heute habe ich eine Wanderung am Lake Moraine gemacht.

Jeder See hat ein anderes Blau!!!

Zunächst war das nicht so ganz einfach. Ich hatte bis 10.00 Uhr geschlafen in meinem  warmen und kuscheligen Schlafsack im Auto. Und draußen war es  doch recht frisch.

 Als ich endlich unterwegs war, waren außer mir noch Massen von vor allem Asiaten und Deutschen unterwegs zum Lake Louise und Lake Moraine und alle Parkplätze voll, und es fuhren nur noch Shuttle Busse. Was für ein Kontrast nach der Einsamkeit Alaskas!!!    Irgendwann habe ich es dann auch endlich zum See geschafft. Das Gute ist, dass viele nur ein paar Schrittchen laufen, so dass man auf den Trails doch wieder in beschaulicherer Runde ist.

Meinen Trail zum Consolation Lake (hier wimmelt es von Seen😆) durfte man nur mit mindestens 4 Personen zusammen gehen, wegen Bärengefahr! Ich habe mich auf die Bank neben dem Schild gesetzt und nach kurzer Zeit kam eine deutsch niederländische Gruppe ,der ich mich anschließen konnte. Wir haben dann gemeinsam eine lustige bärenfreie Wanderung gemacht.

Es ist kalt hier und ich hoffe, trockenes Holz für ein Lagerfeuer zu finden.

Neuste Erkenntnisse: Einheimische können auch mit nassem Holz ein Feuer machen. Ich nicht, nicht mal mit Hilfe von Firestarters! Das ist ziemlich frustrierend!

Und Nr.2: Asiatinnen  (vermute Japanerinnen) gehen zu den Wander Hotspots oft ganz schick angezogen, teilweise auf hohen Schuhen, machen ein Foto und drehen wieder um. Merkwürdig!

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.